Rapperswil-Jona

Die Inbetriebnahme des Energieverbunds Langrüti-Feldli in Rapperswil-Jona rückt in greifbare Nähe. Hierfür wird die Abwärme der ARA (Abwasserreinigungsanlage) als Energiequelle für Wärmepumpen zur Verfügung gestellt. Der Werkleitungsbau der ersten Etappe sowie der Anlagenbau im Innern der ARA sind beendet. Aktuell werden noch Verdrahtungs- und Nebenarbeiten durchgeführt.

Beim Projekt "Überbauung am Baumgarten" in Unterägeri ZG sind die Bauarbeiten an den Gebäuden ABC kurz vor dem Abschluss.
Bezugstermin ist anfangs 2020.

Unterägeri
Rapperswil-Jona

Beim Hotel Rotbuche in Rapperswil-Jona wird aktuell die Kanalisation sowie die Bodenplatte erstellt. Die Erdsonden, welche als Energiequelle für die effiziente Wärmepumpenanlage dienen, sind bereits erstellt worden.

Papieri Cham

Auf dem Papieri-Areal, auf welchem fast 360 Jahre lang Papier produziert wurde, haben die Abbrucharbeiten einiger Fabrikgebäude begonnen. Die Cham Immobilien AG beabsichtigt als Grundeigentümerin, ihr rund elf Hektaren umfassendes Fabrikgelände etappenweise neuen Nutzungen zuzuführen und es als Wohn- und Arbeitsquartier zu entwickeln.

Schindellegi

Der kubische Gebäudekörper der Gemeindebibliothek fällt sofort auf. Dieser wurde auch als das neue "Wahrzeichen" des Maihofareals geplant und ausgeführt. Mit dem angrenzenden Anbau wurde zudem eine Schulraumerweiterung realisiert. Die letzten Arbeiten sind im Gange, so dass die Räumlichkeiten demnächst bezogen werden können.

Auf dem Sägereiareal der Schilliger Holz AG entsteht ein neues Energiezentrum. Mit Restholz aus der Sägerei, zugeführtem regionalem Altholz und frischen Waldhackschnitzel leistet das neue Heizkraftwerk 20 Megawatt (MWth).

Haltikon
previous arrow
next arrow
Slider

Aktuelles

Aktuelle Projekte

Zürcherstrasse 4, 5634 Merenschwand

Auf dem Areal im Zentrum von Merenschwand soll eine gemischt genutzte Überbauung realisiert werden. Die Landi Freiamt sieht in zwei Gebäuden, welche mit der Einstellhalle im Untergeschoss verbunden sind, im Erdgeschoss gewerbliche / publikumsorientierte Nutzungen und in den Obergeschossen Wohnungen vor.

Mehr Informationen

Energieverbund Langrüti-Feldli, Rapperswil-Jona

Die ersten Leitungen des Anergienetzes des Energieverbundes Jona (EZL) wurden 2018 verlegt. Der Durchmesser der Hauptleitung ab der ARA beträgt 45 cm. Im ersten Ausbauschritt wurden etwas mehr als 1000 Trassemetern verbaut. In der ARA werden aktuell die Installationen für die Wärmegewinnung aus dem gereinigten Abwasser verbaut.

Mehr Informationen

Webseite durchsuchen